SV HÖNTROP 1916 E.V.

MIT TRADITION IN DIE ZUKUNFT

1. Frauenmannschaft

 

Trainingszeiten:

Montag 19:30 - 21:30 Uhr

Mittwoch 19:30 - 21:30 Uhr

Freitag 19:30 - 21:30 Uhr

E-Mail senden

Trainer

Trainer

Hans Skopek

CO-Trainer

Jürgen Tolksdorf

Höntrop zittert sich zum Sieg

SV Höntrop – SuS Concordia Flaesheim 4:3 (2:1)
Der SV Höntrop begann gut und engagiert, wirkte souverän in den ersten Spielminuten, so dass das frühe stören von Flaesheim spielerisch gut gelöst wurde. Sina Felske hatte nach Vorlage von Angelina Brück in der 13. Minute die frühe Möglichkeit ihre Farben in Führung zu bringen. Nach der Anfangszeit verflachte das Spiel allmählich, so konnte Concordia selbst Chancen kreieren. In der 22. Minute konnte Pia Mönnich nach einem Höntroper Abwehrfehler die Gäste in Führung bringen. Die Heimmannschaft erwachte allmählich aus ihrem passiven Verhalten, es wurden wieder Möglichkeiten herausgespielt (28.), (33.), (34.) Minute. In der 37. Minute führte eine Kombination über Christiane Gerdes, Angelina Brück zu Sina Felske, die zum Ausgleich einnetzen konnte. Weitere Möglichkeiten im Minutentakt (40.) und (41.). Es war die stärkste Phase vom Gastgeber vor der Halbzeit, zu diesem Zeitpunkt wirkte Flaesheim überfordert. Jessica Pudysz erhöhte vor dem Halbzeitpfiff eine gut herausgespielte Möglichkeit zum 2:1 Halbzeitstand (42.). Nach der Pause kombinierte Höntrop weiter, Denise Lategano erhöhte zum 3:1, damit war das Spiel mutmaßlich entschieden, Höntrop schaltete in den folgenden Minuten herunter. Flaesheim nahm die Einladung dankend an. In der 53. Minute konnte Laura Giezenaar nach einem Fehler der Hintermannschaft das Anschluss Tor erzielen, Flaesheim drängte weiter auf das Höntroper Tor, nun musste Höntrop, sichtlich beeindruckt, kämpfen. Das zweite Tor (71) von Jessica Pudysz zum 4:2 brachte die erhoffte Ruhe jedoch nicht. In der 85. Minute konnte Flaesheim erneut durch Alina Nörenberg ein Tor zum 4:3 erzielen. Die letzten Minuten plus die Nachspielzeit (5 Minuten) wurde gezittert, Höntrop hatte Möglichkeiten (86.), (87.) und (90.) die aber leichtfertig vergeben wurden. Flaesheim rannte immer wieder an, den Ausgleich konnten sie aber nicht mehr erzielen.