SV HÖNTROP 1916 E.V.

MIT TRADITION IN DIE ZUKUNFT

1. Frauenmannschaft

 

Trainingszeiten:

Montag 19:30 - 21:30 Uhr

Mittwoch 19:30 - 21:30 Uhr

Freitag 19:30 - 21:30 Uhr

E-Mail senden

Trainer

Trainer

Hans Skopek

CO-Trainer

Jürgen Tolksdorf

Höntrop erfolgreich gegen Ibbenbüren

SV Höntrop – DJK Arminia Ibbenbüren 1:0 (0:0)
Von Beginn an, in einem umkämpften Spiel dominierte der Gast aus Ibbenbüren nach Belieben, Höntrop blieben nur vereinzelte Konter. Der Gast aus Ibbenbüren hatte in der 3. Minute durch Sarah Göcking die erste Möglichkeit, eine Minute später die nächste. Höntrop hatte kleine Möglichkeiten in der (28.) und (42.) Minute, Dana Gilhaus wurde in der 44. Minute frei vor dem Höntroper Tor angespielt, sie konnte allerdings die Höntroper Sabine Reinhold im Tor nicht überwinden. Mit einem schmeichelhaften 0-0 für Höntrop ging es zum Pausen Wasser. Im zweiten Durchgang kam Höntrop mit viel mehr Mut und einem größerem Engagement wieder aufs Feld. Der Ballbesitz lag immer noch mehr beim Gast, Höntrop hielt aber mehr dagegen, erspielten sich gute Möglichkeiten, die schnell vorgetragenen Konter landeten jeweils am Pfosten (51.) u.(59.) Minute. In der 61. Minute führte eine Kombination aus dem Mittelfeld über Marina Serwatka, Christiane Gerdes zu Angelina Brück, aus abseitsverdächtiger Position konnte sie die Ibbenbürener Torhüterin Tanja Guzberg überwinden. Der Gast drückte weiter aufs Höntroper Tor, ein Treffer gelang ihnen nicht mehr. Höntrop investierte im zweiten Abschnitt erheblich mehr und verdiente sich den Sieg, Ibbenbüren fuhr mit leeren Händen nach Hause, sie müssen sich von Trainer Frank Schlichter und Ina Stermann den Vorwurf gefallen lassen, nicht das Spiel in der ersten Halbzeit zu ihren Gunsten entschieden zu haben.