SV HÖNTROP 1916 E.V.

MIT TRADITION IN DIE ZUKUNFT

1. Mannschaft

 

Trainingszeiten:

Dienstag 19:30 - 21:30 Uhr

Donnerstag 19:30 - 21:30 Uhr

Freitag 19:30 - 21:30 Uhr

E-Mail senden

Trainer

Trainer

Frank Kirchner

Trainer

Arne Vetter

Betreuer

Betreuer

Heiner Stratmann

Betreuer

Klaus-Peter „Löwe“ Rüters

1. Mannschaft holt Remis in Germania

SV Germania Bochum-West - SV Höntrop 2:2 (0:0)
Im Auswärtsspiel bei Germania Bochum-West mussten wir uns am Ende mit einem 2:2 begnügen, wobei Germania das Spiel über weite Strecken bestimmte. Nach einer torloser 1. Halbzeit ging der Hausherr nach 57 Minuten in Führung. Diese konnte Ahmet Ayata nur drei Minuten später ausgleichen. Leider mussten wir in der 74. Minuten wieder einen Rückstand hinterherlaufen. Per Foulelfmeter erzielte wiederum Ahmet Ayata den Ausgleich. An diesem Tag hatten wir auch nicht mehr verdient, es war unsere schwächste Saisonleistung. Schlechte Grundordung, mangelhaftes Zweikampfverhalten und wenig Bewegung, da braucht man sich nicht wundern, dass nicht mehr rausspringt.
Aufstellung:
1 Filipowski, 2 Halimi, 5 Hauschild, 7 Dahn, 8 Rumpza (71. Minute 13 Schüttig), 9 Ayata, 10 Hajrizaj, 11 Dietz (77. Minute 12 Kurmali), 15 Wozniak (61. Minute 12 Giebel), 17 Haj Abdo, 21 Kasprowski,
Tore:
1:1 Ayata 60. Minute, 2:2 Ayata 84. Minute

Pokalsensation in Höntrop

SV Höntrop - SW Wattenscheid 08 4:3 (2:2)
Unsere 1. Mannschaft schaffte gestern im Kreispokal eine kleine Sensation und besiegte Landesligist SW Wattenscheid 08 nach zwei Rückstanden.
Trotz eines Traumstart der Dickebankkicker, die in den ersten zwanzig Minuten eine schnelle 2:0 Führung ausspielten, kämpften sich unsere Jungs nach einsetzenden Regen zurück. Dem Landesligisten schwammen in unserer Rothosenarena die Felle davon. Marigon Hajrizaj egalisierte den Rückstand mit zwei Treffern noch vor dem Halbzeitpfiff.
Der Favorit von der Dickebankstraße ging zwar noch einmal durch einen Strafstoß in Führung, doch unsere Hausherren kämpften sich erneut zurück. Durch einen Strafstoß glich Bassam Haj Abdo aus. Die Sensation machte Hajrizaj mit seinem dritten Treffer perfekt 4:3 .
Aufstellung:
1 Böhmer, 2 Halimi, 5 Hauschild, 7 Dahn (91. Minute 12 Giebel), 9 Ayata, 10 Hajrizaj, 11 Dietz, 15 Wozniak, 17 Haj Abdo (89. Minute 8 Rumpza), 18 Bozok (87. Minute 13 Schüttig),21 Kasprowski
Tore:
1:2 Hajrizaj 34. Minute, 2:2 Hajrizaj 37. Minute, 3:3 Haj Abdo 63. Minute, 4:3 Hajrizaj 68. Minute


1. Mannschaft weiter auf Erfogsspur

SV Höntrop - SV Eintracht Grumme 1:0 (0:0)
Auch im elften Spiel blieben wir ungeschlagen, aber diesmal gehörte auch eine Menge Glück dazu. Gerade in der 1. Halbzeit hatten wir einige Probleme mit dem Gast aus Grumme und hätten uns über einen Rückstand auch nicht beschweren dürfen. Offensiv gelang uns leider nicht viel. Das Bild änderte sich in der 2. Halbzeit. Wir waren sofort wach, waren aggressiver in den Zweikämpfen und kamen somit auch zu gefährlicheren Situation. Eine davon könnte Bassam Haj Abdo in der 72. Minute zum Siegtreffer nutzen. Mit Geschick und Glück retteten wir diese Führung über die Zeit und konnten den nächsten Sieg damit verbuchen.
Aufstellung:
1 Böhmer, 2 Halimi, 5 Hauschild, 7 Dahn, 8 Rumpza, 9 Ayata, 11 Dietz, 12 Giebel (61. Minute 10 Hajrizaj), 13 Schüttig (82. Minute 15 Seydioglu), 17 Haj Abdo , 21 Kasprowski
Tore:
1:0 Haj Abdo 72. Minute

Pokalspiel Runde 3:
26.10.2017 Donnerstag 19:30 SV Höntrop - SW Wattenscheid

1. Mannschaft holt Sieg in Arminia Bochum

DJK Arminia Bochum - SV Höntrop 0:4 (0:2)
Wir präsentierten uns im Spitzenspieler sofort hellwach und ließen in Gastgeber nicht ins Spiel kommen. Die erste Möglichkeit ergab sich bereits in der 2. Minute. Nach einem Eckball scheiterte Edi Sadin nur knapp. Der Führungstreffer ließ aber nicht lange auf sich warten. Mikro Dietz erzielte das 1:0. auch danach bestimmten wir das Spiel und erhöhten in der 30. Minute durch Justin Giebel auf 2:0. Bis zur Halbzeit versuchte Arminia Bochum etwas aktiver zu werden, aber eine richtige Torchance sprang dabei nicht heraus. Viel änderte sich am Spielverlauf in der 2.Halbzeit nicht. Eine gute Torchance vergab Arminia in der 53. Minute. Aber mit dem 3:0, wiederum durch Mirko Dietz, war das Spiel entschieden. Kurz vor Schluss erhöhten wir durch Marigon Hajrizaj auf 4:0. Eine sehr konzentrierte Leistung war der Schlüssel zum verdienten Erfolg und man setzte damit die Siegserie weiter fort.
Aufstellung:
1 Böhmer, 2 Halimi, 5 Hauschild, 6 Sadin (57. Minute 10 Hajrizaj), 7 Dahn, 9 Ayata, 11 Dietz, 12 Giebel, 13 Schüttig (67. Minute 18 Bozok), 17 Haj Abdo (39. Minute 8 Rumpza), 21 Kasprowski
Tore:
Tore: 0:1 Dietz 17. Minute, 0:2 Giebel 30. Minute, 0:3 Dietz 56. Minute, 0:4 Hajrizaj 83. Minute