SV HÖNTROP 1916 E.V.

MIT TRADITION IN DIE ZUKUNFT

1. Frauen-Mannschaft in der Saison 2020/2021 - Westfalenliga


Unsere Trainingszeiten:

Montag 19:30 - 21:30 Uhr

Mittwoch 19:30 - 21:30 Uhr

Freitag 19:30 - 21:30 Uhr

E-Mail senden an das Trainerteam


Trainerteam


Trainer

Ersin Ekiz
A-Lizenz

Co-Trainer

Jürgen Tolksdorf
+49 172 6837544

Der Tabellenführer zu dominant

SV Höntrop – 1.FFC Recklinghausen 0:4 (0:3)
Höntrop bot zu Beginn dem Tabellenführer ein offenes Spiel, agierte mutig, Recklinghausen wurde im Spielaufbau gestört. In der 12. Minute ging der Favorit durch Besiana Recica in Führung, in der 18. Minute konnte Marina Conrad auf 2-0 für ihre Farben erhöhen. Höntrop erholte sich nicht mehr von der Recklinghäuser Führung. Die Gäste Torjägerin, Besiana Recica, erhöhte in der 26. Minute auf 3-0, bis zur Halbzeit konnte die Höntroper Torhüterin Sabine Reinhold sich mehrmals auszeichnen, sie verhinderte weitere Recklinghäuser Treffer. In Halbzeit zwei hatten die Gäste aus Recklinghausen die Kontrolle übers Spiel, in der 85. Minute stellte Besiana Recica mit ihrem dritten Treffer das Endergebnis auf 4-0.

In Kutenhausen nichts zu holen

SV Kutenhausen – SV Höntrop 4:1 (2:0)
Der Beginn war in Kutenhausen für Höntrop gut, es konnten Möglichkeiten erzielt werden, der Gegner wurde gut gestellt. In der 28. Minute unterlief Höntrop ein Eigentor, von da an ging es mit der Leistung bergab, Kutenhausen hatte mehr Ballbesitz. In der 41. Minute erhöhte Thandie Reinkensmeier auf 2-0, damit wurden die Seiten gewechselt. Im zweiten Durchgang konnte sich Sabine Reinhold in der 54. Minute gegen Eva-Lotta Scheer auszeichnen, Höntrop wurde stärker in ihren Aktionen. Bei einer Rettungsaktion einer Kutenhausener Abwehrspielerin fiel durch Darleen Siepelt das Anschluss Tor (58.) Minute. Im weiteren Verlauf konnte Höntrop in Minute (77.) nach Ecke durch Charleen Miß, (80.) Angelina Brück an die Latte und (81.) von der Kutenhauser Torhüterin, Nina Göking, sehr gut gehaltene Möglichkeiten nicht zum Ausgleich führen. In der Nachspielzeit (91.) und (92.) Minute erhöhte Kutenhausen auf 4-1.

Höntrops Damen starten mit Niederlage

SV Höntrop – DJK Wacker Mecklenbeck 0:1 (0:0)
Bei äußerlichen schwierigen Wetterbedingungen entwickelte sich ein Kampfspiel, Höntrop konnte dem Favoriten aus Mecklenbeck gut Paroli bitten. Im ersten Durchgang gestatte Höntrop dem Gast keine Tormöglichkeit, Höntrop erkämpfte und erspielte sich deren drei. Mit einer Nullnummer ging es zum Pausen Tee. Nach dem Wechsel wurde Mecklenbeck ein wenig zwingender in ihren Aktionen, in der 58. Minute die erste Möglichkeit zu Torannäherung. Höntrop hatte in der 79. 83. und 85. Minute ihre Möglichkeiten. In der 87. Minute konnte Mecklenbeck einen Ball durch die Höntroper Abwehr durch stecken, die Angreiferin konnte nur noch Regelwidrig im Strafraum vom Ball getrennt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Jule Krützmann zum Glücklichen Gäste Sieg.
Höntrop konnte sich nicht für die gute kämpferische Leistung belohnen.